Back to Overview

Stylepark Featured Editions at IMM Cologne 2014

PELLE AIR,

„PELLE AIR“ von Lorenz*Kaz

„Am Anfang war Bewegung und ein Produktionsprozess“

Die von STYLEPARK kuratierte Installation FEATURED EDITIONS zeigt „PELLE AIR“ von Lorenz*Kaz: die Sitzschale vom Stuhl PELLE wird als Karussell, einem überdimensionalen Fräskopf gleich, in Szene gesetzt.

Das prägnante Charakteristikum des Stuhls PELLE ist die freischwingende Sitzfläche. Für das Designer-Duo Lorenz*Kaz sprichwörtlicher Aufhänger und Ausgangspunkt, um ein Konzept für die FEATURED EDITIONS zu entwickeln. Das Grundthema war gefunden, „beschwingtes Sitzen“ und die Idee von dessen oberstem Repräsentanten nicht weit: das Kettenkarussell.

„Bei den Überlegungen zur Gestaltung des Karussells haben wir uns immer wieder gefragt, ob es nicht eine Möglichkeit gibt, eine Darstellung des Produktionsprozesses von PELLE mit einzubinden. Die anfängliche Entwicklungsphase und das letztendliche Produktionsverfahren von PELLE sind stark vom Einsatz einer Fünfachsfräse geprägt. So trifft Poesie auf Technik, Kettenkarussell auf Fräskopf, Drehung auf Drehung.“

„PELLE AIR“ by Lorenz*Kaz “In the beginning there was movement and a production process”

Curated by STYLEPARK, the FEATURED EDITIONS installation shows “PELLE AIR” from Lorenz*Kaz: The seat shell of the chair PELLE is featured as a carousel, alluding to an oversized milling head.

The most striking feature of the chair PELLE is its freely suspended seat. For designer duo Lorenz*Kaz, it was the inspiration behind the concept of their installation for the FEATURED EDITIONS. Hence, the basic theme was found, “swinging seating” and an allusion to the ultimate representative of this concept: the swing carousel. “When we were thinking about the design of the carousel, we considered how to incorporate a representation of the production process of PELLE. Both the initial development phase and eventual method of production of PELLE greatly involve the use of a five-axis milling machine. Hence, poetry meets technology, swing carousel meets milling machine, rotation meets rotation.”