Bezug- & Polstermaterialien

Stoffe von Kvadrat

Kvadrat ist ein Familienunternehmen in zweiter Generation, das 1968 in Dänemark gegründet wurde. Die Kernkompetenz des Stoffherstellers liegt in der qualitativ hochwertigen Verarbeitung von Textilien und textilähnlichen Produkten für professionelle Anwendungen von Architekten, Möbelherstellern und privaten Kunden. Kvadrat lotet kontinuierlich die ästhetischen, technologischen sowie künstlerischen Grenzen von Textilien aus und zählt heute weltweit als Marktführer in diesem Bereich. Doch nicht nur die Qualität der Stoffe spricht für sich, das Unternehmen ist sehr innovativ und arbeitet stets mit höchsten ökologischen Ansprüchen an ihren Produkten. Nicht zuletzt aus diesem Grund wurden sie mit der EU-Umweltblume ausgezeichnet.

www.kvadrat.dk

Merinowolle von Rohi

Seit mehr als 75 Jahren entwickelt und fertigt Rohi ausschließlich Wollstoffe von höchster Qualität und achtet streng darauf, dass die Schafe, von denen die Wolle stammt, artgerecht gehalten werden (z.B. kein „Mulesing“, keine Chemiebänder etc.). Designstudio, Verwaltung und Produktion liegen, nur 15 Kilometer von ZEITRAUM entfernt, in Geretsried bei München.

Die verwendete reine Schurwolle bringt von Natur aus bemerkenswerte Eigenschaften mit sich, die für einen strapazierfähigen Bezugstoff unerlässlich sind: Sie regeneriert sich selbst, knittert nicht und bewahrt über Jahre hinweg ihr äußeres Erscheinungsbild.

Das Unternehmen verschreibt sich grundlegend dem Gedanken der Nachhaltigkeit und verarbeitet, ähnlich wie Kvadrat, die „Stoff-Abfälle“ zu neuen Produkten – Die Tochterfirma, „13Rugs“ fertigt seit dem 2015 aus den produktionsbedingten Resten hochwertige Teppiche.

www.rohi.com

Leder von Reinhardt

Das naturbelassene Leder von Reinhardt, das ZEITRAUM für Stühle, Sessel und Polsterelemente verwendet, hat sichtbare Lebensspuren. Das Narbenbild der Häute ist auch nach der Behandlung mit wasserlöslichen Farbstoffen vollständig und deutlich sichtbar. Da sich auf dem Leder keine Farbpigmente befinden, sind alle natürlichen Schwankungen in Struktur und Farbe erkennbar. Wie alle Produkte von Leder Reinhardt, wird das Anilinleder ohne Einsatz von AZO-Farbstoffen gemäß der Verbotsordnung hergestellt.

Seit einiger Zeit arbeitet das Unternehmen unter anderen auch mit einem natürlichen Gerbprozess. Hierbei werden lediglich Gerbstoffe verwendet, die aus Olivenblättern gewonnen werden. Mithilfe dieser Extrakte können nachhaltige, ökologische Leder im industriellen Maß hergestellt werden, die in ihren Eigenschaften den chemisch gegerbten Ledern in nichts nachstehen.

www.leder-reinhardt.de
www.oleaftan.de

Leder von Elmo

Das schwedische Unternehmen Elmo achtet in allen Herstellungsstufen der Produktion auf ökologische Grundsätze. Von der Haltung der Tiere, dem Transport, dem reduzierten Wasser- und Energieverbrauch, bis hin zur chromfreien Gerbung werden zahlreiche Produktionsschritte, vor diesem Hintergrund optimiert. Produktionsreste werden nahegelegenen Landwirten als Dünger zur Verfügung gestellt oder an Energieproduzenten geliefert. Häute mit sichtbaren Insektenstichen und / oder kleinen vernarbten Wunden unterstreichen den natürlich, wilden Charakter des Leders und werden nicht, so wie es bei vielen anderen Herstellern der Fall ist, entsorgt. ZEITRAUM verwendet Elmo-Leder für Stühle, Sessel und Polsterelemente. Als nicht-tierische Alternative bieten wir unseren Kunden synthetisches Leder oder eine breite Auswahl an nicht-tierischen Bezugsstoffen an.

www.elmoleather.com

Daunen

Daunen werden als Füllung in Bettwaren, Schlafsäcken und Kleidung verwendet und erhalten wegen des geringen Gewichts und den hervorragenden isolierenden Eigenschaften auch in der Outdoor- und Bettwaren-Branche großen Zuspruch. Doch die Gewinnung der weichen Federn geht oft mit fürchterlicher Tierquälerei einher. Beim sogenannten „Lebendrupf“ werden die Daunen den lebendigen Tieren herausgerissen. Diese qualvolle Vorgehensweise wird während eines Tierlebens mehrmals wiederholt und erhöht somit den Profit der Züchter. Trotz „Lebendrupf“ in der EU verboten ist, konnten in den letzten Jahren immer wieder Fälle aufgedeckt werden. Hinzu kommt, dass die meisten Hersteller nicht wissen, woher die verwendeten Daunen genau stammen. Laut Stiftung Warentest konnte einer Umfrage aus dem Jahr 2013 zufolge, keines der befragten Betriebe genaue Angaben über die Herkunft ihrer Daunen geben und damit Lebendrupf ausschließen. Darüber hinaus wird derzeit der Großteil der Daunen aus China und Osteuropa bezogen. Da in diesen Regionen der Lebendrupf weit verbreitet sei, ist das einhergehende Tierleid nicht auszuschließen. Tierschützer vermuten Marktanteile von weit über 5 %. (vgl. UTOPIA, 2016)

ZEITRAUM ist sich seiner Verantwortung bewusst und bezieht Entendaunen aus Frankreich, die ausschließlich aus „Schlachtrupf“ als Nebenerzeugnis der Fleischindustrie stammen. Diese werden in Deutschland weiterverarbeitet, erfüllen die hohen Anforderungen des „STANDARD 100“ von OEKO-TEX® und sind unter anderem mit dem „RESPONSIBLE DOWN STANDARD“-Zertifikat ausgezeichnet. Trotzdem verzichten wir aus ethischen Gründen zunehmend auf die Verwendung von Daunen. Alternativ dazu verwenden wir „Recycling-Polyestersticks“. Zudem ist die Verwendung von Recycling-Daunen für die kommenden Jahre in Planung.

Polyurethan-Schaum

Polyurethan ist in fast allen Bereichen unseres Lebens zu finden. Aus Polyurethan werden zum Beispiel Autositze, Armaturenbretter, Schuhsohlen oder Skier hergestellt. ZEITRAUM verwendet ein HFCKWund FCKW-freies MDI-Polyurethan-System als Polstermaterial. MDI-Systeme sind im Gegensatz zu TDI-Systemen bei der Herstellung nicht gesundheitsschädlich. Bei der Zusammensetzung legt das Unternehmen sehr viel Wert darauf, dass mit so wenig Additiven wie möglich gearbeitet wird. Die, für die Modelle MORPH LOUNGE, ZENSO LOUNGE, NONOTO LOUNGE, FRIDAY, MORPH POUF und anderen Polstermöbeln, verwendeten Schaumstoffe entsprechen der deutschen Brandschutz-Norm und sind mit diversen Umweltzertifikaten, wie beispielsweise dem OEKO-TEX Standard 100 ausgezeichnet.

OEKO-TEX Standard 100 ist ein weltweit anerkanntes, unabhängiges Prüf- und Zertifizierungssystem für textile Rohstoffe, Zwischen- und Endprodukte aller Verarbeitungsstufen sowie für verwendeter Zubehörmaterialien. Die Prüfkriterien und Grenzwerte beziehen sich auf wichtige gesetzliche Reglementierungen zu verbotenen AZO-Farbstoffen, Formaldehyden, Nickel o.ä. sowie der europäischen Chemikalienverordnung REACH und zahlreichen weiteren umweltrelevanten Substanzklassen.

www.hs-schaumstoff.com

Aufgrund der negativen ökologischen Eigenschaften von Polyurethanschaum sind wir seit mehreren Jahren auf der Suche nach Alternativen mit vergleichbaren Eigenschaften und reduzieren sukzessiv unseren Verbrauch von synthetischen Polstermaterialien.