Gustav

DE – Frankfurt am Main, 2015 | Restaurant

Produkte von nah und Aromen von fern

Das Gustav sollte ursprünglich Willi heißen. Das passte aber nicht zur außergewöhnlich raffinierten Küche. Das Sternerestaurant im Frankfurter Westend bietet nicht nur kulinarisch ein charaktervolles Angebot. Die vier Räume mit bodentiefen Fenstern sind in Dunkelgrau gehalten und bringen farbenfrohe Kunstwerke aus dem Atelier Goldstein zum Strahlen. Die ZEITRAUM Tische KONTRA und BONDT in Nussbaum sind individuell mit Skulpturen und Unikaten dekoriert. Das Geschirr wurde eigens von einer kleinen lokalen Töpferei für das Gustav gefertigt.

Innenarchitekt: Milica Trajkovska Schreiber
Händler: Hans Frick
Fotos: Heinz von Heydenaber

Eingesetzte Produkte