LVR Verwaltungsgebäude

DE – Köln, 2020 | Öffentliches Gebäude

Zwischen Industriecharme und Wohnlichkeit

Das sechsgeschossige Verwaltungsgebäude liegt am Hafen von Köln/Deutz. Das Erdgeschoss, in dem sich das Café und die Kantine befindet, wurde von UKW Innenarchitekten geplant. Einerseits war der Anspruch, einen repräsentativen Charakter zu kreieren, andererseits sollte eine einladende Atmosphäre zum Verweilen geschaffen werden. Die Materialpalette von grobem Sichtbeton bis zu Naturmaterialien wie Eiche und Naturstein erzeugt ein Spannungsfeld zwischen Industriecharme und Wohnlichkeit.

„Das Spannungsfeld des Entwurfes wird hier auf die Spitze getrieben. Sichtbar verlegte Lüftungsrohre und Heiz-Kühlsegel treffen auf feinste Tischlerarbeiten, filigrane Muster und seidenglänzende Oberflächen.“, beschreibt UKW Innenarchitekten das Projekt. „Tiefdunkelblaue Fliesen mit braunen Nuancen, nicht schwarz, nicht hart, sondern in sanfter Anlehnung an die natürlichen Materialien des Innenausbaus bekräftigen die Zartheit des Entwurfes – den weichen Kern in der Sichtbetonhülle.“

Innenarchitektur: UKW Innenarchitekten
Foto: Jens Kirchner

Eingesetzte Produkte