Project DR

BE – Gent, 2018 | Privathaus

Hell und dezent

Nach 10 Jahren sollte das große Landhaus ein neues Erscheinungsbild bekommen. Der Wunsch nach luftigen Räumen und viel Tageslicht wurde behutsam umgesetzt. Wände wurden aufgebrochen und die Fassade im Esszimmer zum Garten hin geöffnet. Das Farbkonzept ist hell und dezent. Akzente aus schwarzem Stahl schaffen Charakter und Kontrast. Der CENA Tisch mit der hyperelliptischen Tischplatte verleiht dem geradlinigen Innendesign eine gewisse Weichheit. „Wir brauchten außerdem einen Tisch, der groß genug war, um den Raum zu füllen und der stark genug ist, um der Größe des Hauses zu entsprechen,“ betont Noémi Van Heuverswyn. Das Design passt sowohl zum klassischen Äußeren als auch zum neuen Inneren des Hauses.

Architekt: Noémi Van Heuverswyn
Fotos: Annick Vernimmen

Eingesetzte Produkte