Sonstige Naturmaterialien

Naturpapier und Textilbespannung

Für die Leuchtenserie NOON werden im Inneren der Schirme Naturpapiere verwendet. Die äußere Bespannung besteht zu 75 % aus Viskose und 25 % aus Polyamid. Viskose wird auch als Regeneratzellulose bezeichnet. Sie wird durch eine Umwandlung der kristallinen Zellulose hergestellt. Die Zellulose ist als rein natürlicher Stoff Hauptbestandteil des Holzes und wird meist aus Buchen, Fichten, Eukalyptus, Pinien, Bambus oder einjährigen Baumwollpflanzen gewonnen (LOHMANN, 2010).

Die Materialkombination der Schirme hat einen sehr warmen, wohnlichen Charakter und besteht zu 90 % aus Naturmaterialien. Sie entsprechen allen Anforderungen der europäischen REACH Verordnung bezüglich der Verwendung von chemischen Inhaltsstoffen und sind als gesundheitlich unbedenklich einzustufen.

Linoleum

Linoleum wurde 1860 vom englischen Chemiker Frederick Walton entwickelt und gilt als nahezu absolut reines Naturprodukt. Der Name des Materials setzt sich aus den lateinischen Begriffen linum ‚Lein’ und oleum ‚Öl‘ zusammen. Neben Leinöl, Korkmehl und Jutegewebe als Hauptbestandteile, kommen Baumharz, Holzmehl, Kalksteinpulver und meist natürliche Pigmente zum Einsatz. Somit besteht Linoleum fast ausschließlich aus natürlichen und nachwachsenden Rohstoffen.

Es findet als Boden-, Wandbelag, als Druckplatte in der bildenden Kunst oder als Möbeloberfläche Verwendung. Es ist sehr widerstandsfähig, reparierbar und sogar im medizinischen Bereich ohne Bedenken einsetzbar. Zudem ist Linoleum von Natur aus antistatisch, somit allergikerfreundlich und bestens geeignet als Tischoberfläche.

Forbo Flooring GmbH, der Hersteller des bei ZEITRAUM verwendeten Linoleums, nimmt den verantwortungsbewussten Umgang mit Ressourcen in allen Dimensionen als einen Grundwert des Unternehmens an. Forbo engagiert sich für den Umweltschutz und investiert kontinuierlich in eine nachhaltige Zukunft. Das Unternehmen setzt höchste Standards in Bezug auf ökologische Aspekte und legt sehr viel Wert auf Gesundheit, Sicherheit und Qualität in jeglicher Hinsicht.

www.forbo.com

Keramik

Die Herstellung von Keramik gehört zu den ältesten Kulturtechniken der Menschheit. Die ältesten Tongefäße stammen aus dem östlichen Amurgebiet in Sibirien und sind wissenschaftlichen Untersuchungen zufolge mehr als 17000 Jahre alt.

Keramik ist ein außergewöhnliches Naturprodukt, das man vielfältig verwenden und einfach recyceln kann. Beim Recycling wird die Altkeramik zermahlen und den primären Rohstoffen beigemischt. Dieses Verfahren erlaubt ein theoretisch unbegrenztes Recycling (MARTENS / GOLDMANN, 2016).

Das Rohmaterial aus italienischem Qualitätston wird in eine Gipsform gegossen und anschließend zweinmal im Brennofen getrocknet. Zwischen den Brennvorgängen wird es mit weißer Glasur verfeinert. Es ist hochtemperaturbeständig, pflegeleicht und hat eine geschlossene Oberfläche. ZEITRAUM verwendet Keramik für die Schalen der Beistellmöbel-Serie APU.