Sonstige Materialien

Naturpapier und Textilbespannung

Die von ZEITRAUM verwendete Textilbespannung der Lampenfamilie NOON besteht zu 75 % aus Viskose und 25 % Polyamid. Die verwendeten Viskosefasern werden aus natürlicher Zellulose hergestellt und mit Polyamidfasern zu einem Stoff verarbeitet. Anschließend wird die Innenseite des Stoffes mit Naturpapieren beschichtet.

Linoleum

Linoleum wurde 1860 vom englischen Chemiker Frederick Walton entwickelt. Es ist ein künstlich hergestelltes Produkt aus nachwachsenden Rohstoffen. Der Name des Materials setzt sich aus den lateinischen Begriffen linum „Lein“ und oleum „Öl“ zusammen. Neben Leinöl, Korkmehl und Jutegewebe, kommen Baumharze, Holzmehl, Kalksteinpulver und meist natürliche mineralische Pigmente zum Einsatz. Es ist ein flexibles, widerstandsfähiges, reparierbares und allergikerfreundliches Material. (vgl. HEGGER, 2005)

Forbo Flooring GmbH, der Hersteller des bei ZEITRAUM verwendeten Linoleums nimmt den verantwortungsbewussten Umgang mit Ressourcen als ein Grundwert des Unternehmens an. Forbo engagiert sich für den Umweltschutz und investiert kontinuierlich in eine nachhaltige Zukunft. Das Unternehmen setzt höchste Standards in Bezug auf ökologische Aspekte und legt sehr viel Wert auf Gesundheit, Sicherheit und Qualität. Seit 2021 haben sie zur nachhaltigen Entwicklung des Unternehmens das „Nachhaltigkeit Programm 2025“ ins Leben gerufen – Darin sind Ziele in den Bereichen Kreislaufwirtschaft, Engagement und Wohlbefinden verankert. Zudem ist das Unternehmen mit dem „Prüfsiegel für Gesicherte Nachhaltigkeit“ des Deutschen Instituts für Nachhaltigkeit und Ökonomie zertifiziert. Der Leitgedanke der Zertifizierung ist das Zusammenspiel von Ökologie, Ökonomie und sozialer Verantwortung im Unternehmen.

www.forbo.com

Keramik

Der Name Keramik leitet sich von dem altgriechischen Begriff keramos (= gebrannte Erde) ab. Es ist ein künstlicher Werkstoff der aus natürlichen Rohstoffen, wie Lehmen, Tonen, mineralischen und/oder organischen Zusätzen hergestellt wird. Dazu werden die Inhaltsstoffe zunächst zerkleinert, vermischt, befeuchtet und in eine beliebige Form gebracht, um anschließend getrocknet und gebrannt zu werden. (vgl. HEGGER, 2005) ZEITRAUM verwendet Keramik für die Schalen der Beistellmöbel-Serie APU.

Formvlies

Formvlies ist ein zu 100 % recycelbares Material der Fritz Becker GmbH & Co. KG. Es zeichnet sich durch seine vielfältige Formbarkeit, hervorragende Dimensionsstabilität und hohe Schlagzähigkeit aus. Es bietet neue Gestaltungsmöglichkeiten im Bereich des Möbelbaus und bildet eine ansprechende Alternative zu anderen Materialien. Formvlies besticht durch seine angenehme Haptik und die warme Oberfläche.

Das Vlies ist aber nicht nur recyclingfähig, sondern wird in der grauen Ausführung, die bei ZEITRAUM ausschließlich verwendet wird, zu 60 % aus Sekundärmaterial hergestellt. Formvlies ist lebensmittelecht und besteht aus Polyesterfasern, die ohne zusätzliche Additive bei hoher Temperatur gepresst werden und so eine stabile Struktur bilden.

Neben dem OEKO-TEX Standard 100-Zertifikat trägt das Formvlies das LGA TÜV-Siegel und entspricht damit höchsten Anforderungen bezüglich Schadstoffemissionen und der Vermeidung von gesetzlich verbotenen Substanzen. ZEITRAUM verwendet Formvlies als Kabelwanne im Bürotisch-System RAIL.

www.becker-brakel.de